Mitteilung

Allgemeine Information

| 14.07.2017

Zusammenspiel aus Laborforschung, patientenorientierter klinischer Forschung und Feldforschung bewährt sich

Die aktuell 91 Institute der Leibniz-Gemeinschaft werden gemeinsam von Bund und Ländern gefördert und in einem Turnus von maximal sieben Jahren einer Evaluierung unterzogen, die der Einschätzung von Stärken und Schwächen einer Einrichtung dient und Potentiale für die Weiterentwicklung erkennen soll.

Seit der letzten Evaluierung im Jahr 2010 hat das BNITM sein Gesamtkonzept in der vorgesehenen Richtung weiterentwickelt. Im Bewertungsbericht wurden neben den Abteilungen und Arbeitsgruppen, die überwiegend als „exzellent“ oder „sehr gut“ bewertet wurden, insbesondere die Publikationsleistungen und die Zahl der eingeworbenen Drittmittel sehr positiv bewertet. International sei das Institut gut vernetzt und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses gut strukturiert und erfolgreich.

Auf der Grundlage der Begutachtung erfüllt das BNITM die Voraussetzungen für eine Fortsetzung der gemeinsamen Förderung der Einrichtung für weitere sieben Jahre.

Die Senatsstellungnahme mit den entsprechenden Förderempfehlungen im Wortlaut finden Sie online unter www.leibniz-gemeinschaft.de/ueber-uns/evaluierung/das-evaluierungsverfahren-des-senats/senatsstellungnahmen/.