Mitteilungen

Allgemeine Information

| 21.06.2017

Auszeichnung für familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik: BNITM erhält Zertifikat zum audit berufundfamilie

Bei der 19. Verleihung am 20.06.2017 in Berlin wurde dem BNITM das das Zertifikat zum audit berufundfamilie feierlich überreicht. Mit dem Zertifikat wurde das Engagement für die Stärkung einer familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik und die Arbeitgeberattraktivität gewürdigt.

Weiterlesen

Allgemeine Information

| 17.05.2017

Europäisches mobiles Labor bewährt sich bei EU Katastrophenschutzübung in Schweden

Seit seinen Einsätzen im verheerenden Ebola-Ausbruch in den Jahren 2014 bis 2016 wurde das vom BNITM koordinierte europäische mobile Labor (EMLab) zuletzt von der WHO für die Demokratische Republik Kongo beim Gelbfieber Ausbruch 2016 angefordert. Seit Juli 2016 ist das EMLab im European Medical Corps (Europäischen Medizincorps, EMC) des EU-Zivilschutz-Mechanismus registriert. Daher ging es für ein Team des EMLabs vom 24. bis 27. April 2017 ausnahmsweise nach Schweden, um an einer groß angelegten europäischen Katastrophenschutzübung teilzunehmen. ...

Weiterlesen

Allgemeine Information

| 28.04.2017

„Was ist Tropenforschung und was macht eigentlich eine Parasitologin?“

Zusammenfassung der Mitmachveranstaltung Girls’ & Boys’ Day 2017

Das Interesse der Kinder am Hamburger Tropeninstitut ist ungebrochen: Auch in diesem Jahr waren die Plätze für den Girls‘ und Boys‘ Day in wenigen Tagen ausgebucht. Am Donnerstag, dem 27. April, war es dann soweit. 13 Schülerinnen und 21 Schüler im Alter von 10 bis 14 Jahren durften hinter die Kulissen des Instituts schauen...

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 14.03.2017

Neue Methode beschleunigt die Malaria-Forschung

Veröffentlichung in Nature Methods

Hamburg, 14. März 2017 – Der Malariaerreger Plasmodium falciparum ist schon seit mehr als hundert Jahren bekannt, dennoch ist die Funktion von mehr als der Hälfte seiner rund 5.500 Gene bis heute nicht geklärt. Mit einer neuen gentechnischen Methode können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNITM) nun gezielt und schnell feststellen, welche Gene für das Überleben des Parasiten notwendig sind und wo die entsprechenden Genprodukte, d. h. Proteine, im Malariaerreger lokalisiert sind. Ihre Methode haben sie in der Fachzeitschrift Nature Methods veröffentlicht...

Weiterlesen

Allgemeine Information

| 02.02.2017

Malaria: Erbgut von zwei seltenen Erregern entschlüsselt

Pressemitteilung des DZIF

Ein internationales Wissenschaftlerteam hat die Genome von zwei seltenen Malaria-Erregern, Parasiten der Gattung Plasmodium, sequenziert. Beteiligt ist auch eine Wissenschaftlerin des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin und des Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF). Die in der Wissenschaftszeitschrift Nature veröffentlichten Ergebnisse, so die Wissenschaftler, werden zu einer besseren globalen Malaria-Kontrolle beitragen...

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 13.01.2017

Risiko der Zika-Übertragung durch Mücken in Deutschland analysiert

Nach Süddeutschland eingeschleppte asiatische Tigermücken können es

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des BNITM haben in Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen der Gesellschaft zur Förderung der Stechmückenbekämpfung (GFS) in Speyer in Laborexperimenten bestätigt, dass Exemplare der asiatischen Tigermücke Aedes albopictus, die nach Süddeutschland eingeschleppt wurden, bei Temperaturen von mindestens 27°C das Zika-Virus übertragen können. Demgegenüber scheinen die in Deutschland weit verbreitete gemeine Hausmücke Culex pipiens sowie verwandte Arten wie Culex torrentium nicht zu einer Übertragung fähig zu sein. Die Arbeiten wurden gerade in der Fachzeitschrift Eurosurveillance veröffentlicht...

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 12.01.2017

LCI-Symposium "Evolution and Infection"

Die Evolution von Infektionserregern im Fokus

Hamburg. Was sind die evolutionären Ursachen von Infektionskrankheiten? Wie haben sich Wirt und Pathogen im evolutionären Wettkampf gegenseitig aneinander angepasst? Diese Fragestellungen stehen im Mittelpunkt des vom Leibniz Center Infection (LCI) organisierten Symposiums „Evolution and Infection“, zu dem internationale Forscherinnen und Forscher am 19. und 20. Januar 2017 in Hamburg zusammenkommen...

Weiterlesen

Allgemeine Information

| 15.12.2016

Landesforschungsförderung – BNITM ist an Projekt zu geschlechtsspezifischen Immunmechanismen beteiligt

Die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung (BWFG) hat für die „Anschubförderung kooperativer Forschungsverbünde“ ein Projekt mit BNITM-Beteiligung ausgewählt. Die Förderung des Projekts „Identifizierung von Immunmechanismen bei Erkrankungen mit geschlechtsspezifischen Unterschieden“ beläuft sich in den kommenden drei Jahren auf rund 1,71 Millionen Euro ...

Weiterlesen

Allgemeine Information

| 16.09.2016

Gelbfieber-Diagnostik im Kongo

Das europäische mobile Labor (EMLab) ist ein Speziallabor für hochpathogene Erreger, das in einem Ausbruchsgebiet schnell aufgebaut und betrieben werden kann. Die Einsätze und die Logistik dahinter werden vom Hamburger Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin koordiniert …

Weiterlesen

Allgemeine Information

| 13.09.2016

Erste iranisch-deutsche Sommerschule für angewandte Feldepidemiologie

In Kooperation mit der Tehran University of Medical Sciences (TUMS) führte das Bernhard Nocht Institut für Tropenmedizin (BNITM) zusammen mit der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) und dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) zurzeit einen dreiwöchigen Postgraduiertenkurs über Feldepidemiologie durch. Diese Sommerschule in Teheran wird durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) unterstützt und auch in den folgenden Jahren 2017 und 2018 stattfinden. Ziel des Kurses ist es, ...

Weiterlesen
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s