Forschung

Kontakt

Prof. Dr. med. Egbert TannichTel.: +49 40 42818-477
E-Mail: tannich(at)bnitm.de

Wie Amöben von Abwehrzellen entdeckt und abgetötet werden

Durch Untersuchungen an Mäusen haben wir gefunden, dass Amöben, wenn sie den Darm verlassen und ins Gewebe eindringen, von Abwehrzellen als Fremdkörper erkannt und abgetötet werden können.

Amöben (violett) im Darmgewebe des Menschen. (Foto: Paul Racz)
Amöben (violett) im Darmgewebe des Menschen. (Foto: Paul Racz)

Es ist eine besondere Kohlenhydrat-Fett-Struktur (Lipophosphoglykane), die Abwehrzellen (NKT-Zellen) auf der Oberfläche der Amöben erkennen, worauf sie Fresszellen (Makrophagen) aktivieren, welche die eingedrungenen Amöben abtöten. Jetzt wird untersucht, warum das nicht bei allen Menschen gelingt.

Lotter H. et al., PloS Pathog 2009, 5:e1000434
Hannelore Lotter, Nestor Gonzalez-Roldan, Claudia Marggraff und Egbert Tannich (Molekulare Parasitologie), Thomas Jacobs (Immunologie), Otto Holst (Forschungszentrum Borstel)