Ausbau der Diagnostik- und Sequenzierkapazität

Wesentlicher Bestandteil der Kontrolle und des klinischen Managements der sich ausbreitenden COVID19-Epidemie ist eine zuverlässige Diagnostik mit ausreichender Kapazität für das neue Coronavirus SARS-CoV-2. Das BNITM hat sehr früh auf die Ereignisse in China reagiert und als eines der ersten Labors in Hamburg die entsprechende molekulare Diagnostik etabliert. In der Zwischenzeit wurde zusammen mit unserem Kooperationspartner, der Firma Altona diagnostics©, ein konfektionierter Real-time-PCR-Kit entwickelt, der den Nachweis von SARS-CoV-2-RNA mit hoher Sensitivität ermöglicht. Um das Diagnostik-Labor des BNITM auch für die zu erwartenden großen Probenmengen auszustatten und um weitergehende Virus-Analysen durchzuführen, wurde die Diagnostik-und Sequenzierkapazität am BNITM entsprechend erweitert (mit Unterstützung durch das Bundesgesundheitsministerium).

Projektkoordination: Prof. Jürgen May

Kontakt

  • Prof. Dr.  Jürgen May
  • Projektkoordination
  • Phone: + 49 40 42818-402
  • Email: may@bnitm.de
  • Dr.  Eleonora Schoenherr
  • Wissenschaftsreferentin
  • Phone: +49 40 42818-269
  • Fax: +49 40 42818-265
  • Email: schoenherr@bnitm.de