Etablierung eines präklinischen Tiermodells für COVID-19

In diesem neuen Projekt werden wir zwei verschiedene humanisierte Mäuse als Modelle für SARS-CoV-2-Infektionen etablieren. Das erste Modell basiert auf Transplantation menschlicher hämatopoetischer Stammzellen. Diese hatten wir bereits sowohl für Adenovirus- als auch für Ebola-Virus-Infektionsmodelle aus Nabelschnurblut isoliert. Wir werden dieses Modell zur Untersuchung der Pathogenese von SARS-CoV-2 beim Menschen anwenden. Das zweite Mausmodell wird durch Transplantation peripherer Blutlymphozyten von jungen und älteren Erwachsene hergestellt. Auf diese Weise werden wir in der Lage sein, die Rolle des Immunsystems bei einer COVID-19-Erkrankung zu untersuchen.

Projektkoordinatorin: Estefania Rodríguez-Burgos (Abteilung Virologie)

Kontakt

  • Dr.  Eleonora Schoenherr
  • Wissenschaftsreferentin
  • Phone: +49 40 42818-269
  • Fax: +49 40 42818-265
  • Email: schoenherr@bnitm.de