Mobile Labore erweitern Testkapazitäten im In- und Ausland

Das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin koordiniert die Europäischen Mobilen Labore (EMLab), die jetzt in der aktuellen Coronavirus-Pandemie die Sars-CoV-2-Diagnostik vor Ort unterstützen. Bewährt haben sich die EMLabs bereits bei anderen Ausbrüchen von Infektionskrankheiten, wie der Ebola-Epidemie in Westafrika. Die Mitarbeiter:innen der mobilen Labore sind als Partner der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und im EU-Katastrophenhilfemechanismus registriert. Das Bereithalten der EMLab-Laboreinheiten für mögliche Einsätze bei Epidemien oder Pandemien wird vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) innerhalb des Global Health Protection Programme (GHPP) finanziert.

Einsatz auf Lesobos: Das mobile Labor des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNITM) wurde auf Ersuchen der griechischen Behörden im Rahmen des „Global Outbreak Alert and Response Network“ (GOARN) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nach Lesboas entsandt. Laborspezialisten des BNITM, des Robert Koch-Instituts (RKI) und anderer Institutionen unterstützen die nationalen Behörden in Griechenland dabei, Erkrankte und ihre Kontaktpersonen verstärkt auf COVID-19 zu testen sowie auch andere Krankheiten zu behandeln. Finanziell unterstützt wird der Einsatz im neu errichteten Flüchtlingslager in Kara Tepe auf der Insel Lesbos in Griechenland vom WHO Regionalbüro für Europa. Mehr in unserer Pressemitteilung vom 20.10.20

Einsatz in Weiden in der Oberpfalz: Am 25. März erreichte das BNITM eine eindringliche Anfrage der Stadt Weiden mit der Bitte, die SARS-CoV-2-Diagnostik am Klinikum Weiden zu unterstützen. Laborspezialisten des BNITM testeten täglich zahlreiche Patientenproben und schulten das Klinikpersonal. Die Kosten für den Einsatz in Weiden trugen die Stadt Weiden und die Landkreise Neustadt an der Waldnaab und Tirschenreuth. Mehr in unserer Mitteilung vom 23.04.20

Projektkoordinator: Prof. Stephan Günther (Virologie)

Kontakt

  • Dr.  Eleonora Schoenherr
  • Wissenschaftsreferentin
  • Phone: +49 40 42818-269
  • Fax: +49 40 42818-265
  • Email: schoenherr@bnitm.de