Mitteilung

Allgemeine Information

| 16.09.2016

Gelbfieber-Diagnostik im Kongo

EMLab zur Gelbfieber-Diagnostik im Kongo
Ankunft des europäischen mobilen Labors (EMLab) in Kahemba, einer abgelegenen Stadt im Süden der Demokratischen Republik Kongo. © EMLab

Das europäische mobile Labor (EMLab) ist ein Speziallabor für hochpathogene Erreger, das in einem Ausbruchsgebiet schnell aufgebaut und betrieben werden kann. Die Einsätze und die Logistik dahinter werden vom Hamburger Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin koordiniert. Mehrere europäische Institute sind an dem Projekt beteiligt, darunter auch das Robert Koch-Institut (RKI). Seit 2016 ist das EMLab Teil des Europäischen Medizincorps. Im Juli 2016 fordert die Weltgesundheitsorganisation (WHO) das mobile Labor an, um die Gelbfieber-Diagnostik in der Demokratischen Republik Kongo zu unterstützen. Finanziert wird der Einsatz vom Auswärtigen Amt.

Das RKI hat dazu eine Fotostory zusammengestellt.