Mitteilung

Pressemitteilung

| 09.07.2003

Schnupperforschen in den Sommerferien

Ferienkurs am Tropeninstitut vom 4. - 8. August 2003

Das Hamburger Tropeninstitut veranstaltet in diesem Jahr erstmals einen Ferienkurs für Schülerinnen und Schüler. Für das einwöchige Praktikum mit dem Schwerpunkt Virologie und Immunologie konnten sich Schülerinnen und Schüler aus dem Großraum Hamburg bewerben. Aus den eingegangenen, sehr engagierten Bewerbungen wurden acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgewählt, die nun vom 4.-8. August im Institut das Forschen selbst erproben können.

Auf dem Programm stehen Methoden, mit denen man Viren im Labor vermehren und eine Virusinfektion nachweisen kann. Neben der praktischen Arbeit haben die Ferienkursler in Gesprächen mit Doktoranden und Forschern, bei Laborbesichtigungen und in Seminaren Gelegenheit, mehr über die verschiedenen Berufsfelder und Forschungsarbeiten des Instituts zu erfahren. Für das Verständnis der angebotenen Veranstaltungen ist zellbiologisches Grundlagenwissen wünschenswert, daher richtet sich das Praktikum an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe.

Das Tropeninstitut erhält immer wieder Anfragen von Schülerinnen und Schülern, die gern ein Laborpraktikum am Tropeninstitut absolvieren würden. Da in der Mehrzahl der Laboratorien mit radioaktiven und infektiösen Substanzen gearbeitet wird, werden jedoch in diesen Bereichen nur Personen mit Laborerfahrung eingesetzt. Mit dem Ferienkurs bietet das Institut interessierten Jugendlichen eine Alternative an, praktische Erfahrungen in der Forschung zu sammeln und spannende Arbeitsinstrumente kennen zu lernen. Darüber können erste Kontakte zu Wissenschaftlern geknüpft werden.

Das Projekt "Mehr Jugend in die Wissenschaft: Berufsbilder in den Life Sciences" wird aus den Mitteln von RIS++ Hamburg unterstützt - einem von der EU-Kommission aufgelegten Programm zur Förderung innovativer Maßnahmen in der Metropolregion Hamburg. Träger von "Mehr Jugend in die Wissenschaft" ist die Vereinigung der Freunde des Tropeninstituts Hamburg e.V.

__________________________

Motivation und Erwartungen von Bewerbern für den Ferienkurs 2003

"Ich möchte gern an diesem Kurs teilnehmen, da ich mich sehr für die Biologie interessiere und es mich fasziniert, wie es Bakterien und Viren gelingt den Menschen krank zu machen und ihn sogar zu töten. Dieses Interesse ist durch die Ausbreitung von SARS noch gestiegen, da man an diesem Beispiel sehen konnte, wie machtlos der Mensch gegen Viren sein kann und wie wichtig es ist, neue Viren schnell zu finden und einen passenden Impfstoff gegen sie zu entwickeln."
Jonas, 12. Klasse

"Den Kurs sehe ich auch als Chance, mir über Möglichkeiten innerhalb der ärztlichen Berufstätigkeit eine Vorstellung zu machen."
Marlene, 12. Klasse

"Besonders gefallen hat mir in Ihrer Ausschreibung die Bezeichnung von einem "Schnupperkurs in die reale Berufswelt". Ich halte die Grundlagen die uns in der Schule beigebracht werden für essentiell und relevant um später einen guten Einstieg zu bekommen. Was allerdings zumeist fehlt, ist der praktische Bezug."
Claudia, 12. Klasse

"Ich würde mich sehr freuen schon vor Beginn meines Studiums in das Leben im Labor und in der Wissenschaft hinein zu schnuppern und bin anschließend hoffentlich vollends überzeugt, den für mich passenden Studiengang zu wählen."
Jennifer, Abiturientin 2003

"Sicherlich lesen Sie in den letzten Tagen viele Bewerbungen durch und fragen sich, weshalb gerade ich an diesem Praktikum teilnehmen sollte. Hier folgt meine Antwort: Ich mag Bio. [...] Ich freue mich auf Untersuchungen, die zu stichfesten Ergebnissen führen und ich hoffe, mich mit Menschen unterhalten zu können, die auf diesem Gebiet um einiges mehr wissen als ich es zum Augenblick kann."
Elvira, 11. Klasse

 

Weitere Informationen
www.projekt.bni-hamburg.de

Kontakt und weitere Informationen: Dr. Maren Adler Projektkoordinatorin RIS++ Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin Bernhard-Nocht-Straße 74 20359 Hamburg Tel. 040 / 4 28 18-525 Fax 040 / 4 28 18-400 E-mail: projekt@bni-hamburg.de