Mitteilung

Pressemitteilung

| 30.09.2000

Festakt im Rathaus: 100 Jahre Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin bittet die Behörde für Arbeit, Gesundheit und Soziales der Freien und Hansestadt Hamburg am
Mittwoch, den 4. Oktober 2000, 10.00 Uhr
zu einer festlichen Veranstaltung im großen Festsaal des Hamburger Rathauses.

Programm
10.00 Uhr: Begrüßung
Ortwin Runde, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg
10.15 Uhr Grußworte:
Andrea Fischer, Bundesministerin für Gesundheit
Prof. George W. Brobby, Dekan der medizinischen Fakultät Universität Kumasi, Ghana
Prof. Bernhard Fleischer, Direktor des Bernhard-Nocht-Instituts
11.00 Uhr Festvortrag:
"Tropical Medicine: Victories and Challenges of Yesterday and Tomorrow"; Prof. David J. Bradley, London School of Hygiene & Tropical Medicine

Anschließend bittet der Senat zu einem Empfang.


Hinweis:
Mit dem Festakt wird die Ausstellung "Bernhard-Nocht-Institut Hamburg 1900-2000" in der Rathausdiele eröffnet. Im Anschluß an den Festakt werden sich daher die Redner zu einem Presse- und Fototermin vor den Ausstellungstafeln in der Rathausdiele einfinden. Gesundheitssenatorin Karin Roth wird einige begleitende Worte zur Ausstellung sprechen.

Ausstellung "Bernhard-Nocht-Institut Hamburg 1900-2000"

Das Hamburger Tropeninstitut zeigt sich zu seinem 100.Geburtstag in einer populärwissenschaftliche Ausstellung in der Hamburger Rathausdiele
(4. bis 25. Oktober 2000).
Unter dem Motto "Forschen, Heilen, Lehren unter einem Dach" stellt sich das Institut vor. Eine Themengruppe "Aus Hamburg in die Welt" zeigt Forschungsprojekte in tropischen Ländern. In der Themengruppe "Moleküle, Zellen, Parasiten" geht es um die genetische und immunologische Forschung des Instituts. Weitere wissenschaftliche Themen sind "Von Parasiten und ihren Wirten" (mit einem Schwerpunkt in der klassischen Biologie) und "Tropen: Quelle neuer Krankheiten" (neue und importierte Erreger). Ein Geschichtsteil beschreibt, wie sich das zur Kaiserzeit gegründete "Institut für Schiffs-und Tropenkrankheiten" zum heutigen Bernhard-Nocht-Institut entwickelt hat.
Die 48 Poster sind auch in Form einer Broschüre erhältlich (zum Preis von DM 12,- in der Rathausdiele). Einblicke ab 4.10. im Internet unter www.bni-hamburg.de.


Kontakt:
Dr. Eleonora Schönherr
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 40 42818-264
Fax: +49 40 42818-265
E-Mail: presse(at)bnitm.de