Mitteilungen

Pressemitteilung

| 01.11.2007

Zum 150. Geburtstag des Institutsgründers und Tropenmediziners Bernhard Nocht

Bernhard Nocht, der Gründer des heutigen Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin in Hamburg und einer der bekanntesten Tropenmediziner seiner Zeit, würde am 4. November 150 Jahre alt - eine Vita.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 26.10.2007

10 Jahre deutsch-ghanaische Forschungskooperation

Das Kumasi Centre for Collaborative Research in Tropical Medicine – KCCR – feiert seinen 10. Geburtstag.

1997 als Joint venture der Kwame Nkrumah Universität of Science and Technology (KNUST), des ghanaischen Gesundheitsministeriums und des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNI) gegründet, ist es heute ein national und international bekanntes und angesehenes Forschungszentrum.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 16.10.2007

Wichtiger Schritt in die Selbstständigkeit: Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin wird Stiftung

Hamburger Senat verabschiedet Gesetzesentwurf zur rechtlichen Verselbstständigung des BNI

Das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNI) soll zum 01. Januar 2008 in eine Stiftung öffentlichen Rechts umgewandelt werden. Mit dieser Rechtsformänderung findet die umfassende Umstrukturierung des BNI ihren Abschluss: Nach der Sanierung der klinischen Abteilung durch die Übertragung der Trägerschaft auf das UKE und durch Investitionen von über 20 Mio. Euro in einen Erweiterungsbau für die Forschungsabteilung am Standort Bernhard-Nocht-Straße erhält das BNI zukünftig mehr Eigenständigkeit.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 06.07.2007

Malariaforscher des Hamburger Tropeninstituts erhält Wissenschaftspreis

Letzter unbekannter Schritt im Lebenszyklus des Malaria-Parasiten aufgeklärt

Der Malariaforscher Volker Heussler vom Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin erhält am 10. Juli den mit 10.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis für medizinische Grundlagenforschung der GlaxoSmithKline Stiftung. Die Stiftung würdigt damit die Entdeckung der "Merosomen".

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 10.06.2007

Nacht des Wissens: 1 500 Gäste im Hamburger Tropeninstitut

Fast tropisch war das Wetter an diesem Sommerabend. Trotz oder gerade wegen der Witterung besuchten 1 500 Menschen die Aktionen und Vorträge rund um das Thema Tropenmedizin am Bernhard-Nocht-Institut.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 30.05.2007

Wie Mutationen vor Malaria schützen

Genomforschung eröffnet neuen Blick auf die komplizierte Malaria

Täglich sterben in Afrika über 5000 Kinder an Malaria. Todesursache sind lebensbedrohliche Komplikationen der Erkrankung: akute, schwerste Blutarmut sowie Koma durch Parasitenbefall des Gehirns.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 16.05.2007

Nacht des Wissens 2007: Buntes Programm im Tropeninstitut

Wissenschaft zum Anfassen und Mitmachen

am Samstag, 09. Juni 2007

von 17.00 - 01.00 Uhr

Weiterlesen

Fachinformation

| 19.04.2007

Informationen zur Tollwut und Tollwut-Diagnostik

Aus Anlass des aktuellen Falls in Hamburg

Im Zusammenhang mit dem aktuellen Tollwutfall am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf sind im Folgenden einige Hintergrundinformationen zur Tollwut und zur Tollwut-Diagnostik zusammengestellt.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 10.04.2007

Erweiterungsbau des BNI gesichert

Senat bewilligt 4,2 Mio. Euro zur Vorfinanzierung von Bauschäden und erhöhte Standards beim Hochsicherheitslabor

Durch eingedrungenes Regenwasser ist es beim Erweiterungsbau des Bernhard-Nocht-Instituts (BNI) zu Verzögerungen und Schäden und damit auch zu Mehrkosten gekommen. Nach einer aktuellen Kostenschätzung werden sich diese auf rund 4,2 Millionen Euro belaufen. Zur Sicherung des Bauvorhabens hat der Senat daher heute eine Vorfinanzierung beschlossen.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 05.04.2007

West-Nil-Virus-Erkrankungen durch Klimawandel?

Studie ergibt: Aktuell kein Infektionsrisiko in Deutschland

Die in seltenen Fällen tödlich verlaufende West-Nil-Virus-Infektion wird im Zusammenhang mit dem Klimawandel als mögliche neue Infektionskrankheit diskutiert. Das Virus war in der Vergangenheit vereinzelt in Südeuropa aufgetreten und hat sich in den USA seit 1999 rasant verbreitet. Wissenschaftler befürchteten daher, dass der Erreger unerkannt bereits auch Deutschland erreicht haben könnte. 

Weiterlesen
Treffer 1 bis 10 von 12