Mitteilungen

Allgemeine Information

| 17.04.2014

Neuer Ebola-Stamm in Guinea identifiziert

Am 16. April 2014 hat eine Gruppe internationaler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen wissenschaftlichen Artikel zum Ebola-Ausbruch in der Fachzeitschrift "New England Journal of Medicine" veröffentlicht. Der Artikel beschreibt, wie die Gruppe um Prof. Stephan Günther, Leiter der Abteilung Virologie am Bernhard-Nocht-Institut, den neuen Ebola-Stamm (Zaire Ebola-Virus) in Guinea identifiziert haben.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 31.03.2014

European Mobile Laboratory Project assists WHO in Ebola Outbreak in Guinea

official press release

As part of the international response to the current Ebola outbreak in Guinea, WHO and the Global Outbreak Alert and Response Network (GOARN) requested lab experts of the European Mobile Lab (EMLab) project to support the Ministry of Health of Guinea in viral haemorrhagic fever diagnostics in Guinea. A team of international responders from the consortium, departed to Guinea on 26 March 2014, taking with them mobile field lab equipment for the detection of Ebola virus.

Weiterlesen

Allgemeine Information

| 28.03.2014

Rückblick Girls' & Boys' Day 2014

Das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin verfolgt das Konzept, sowohl Mädchen als auch Jungen einen Einblick in den Beruf „Wissenschaftler/in“ zu geben.  In diesem Jahr waren die Plätze wieder in wenigen Tagen ausgebucht: Insgesamt nahmen 39 Mädchen und Jungen teil.

Weiterlesen

Allgemeine Information

| 27.03.2014

Ebola – Virologen reisen nach Guinea

Aktueller Stand & Hintergründe

Hamburg – Am 26. März 2014 sind sechs internationale Wissenschaftler im Rahmen des „European Mobile Laboratory for the detection of Pathogens up to risk group 4“ Projektes nach Guinea aufgebrochen, nachdem dort ein Ausbruch des Ebola-Virus gemeldet wurde. Das Team bestehend aus Wissenschaftlern des Bernhard-Nocht-Instituts, des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr (München), des Istituto Nazionale per le Malattie Infettive „L. Spallanzani“ (Rom) und des Laboratoire P4 - INSERM Jean Merieux (Lyon) reist im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO), um die Molekulardiagnostik des Ebolavirus am Ort des Ausbruchs zu etablieren.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 25.03.2014

Erster Impfstoff gegen Antibiotika-assoziierte Durchfallerkrankungen in fortgeschrittener klinischer Prüfung

Hamburg Das Studienzentrum „Bernhard Nocht Centre for Clinical Trials (BNCCT)“ des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) überprüft einen Impfstoff gegen das Bakterium Clostridium difficile, das vor allem ältere, geschwächte Menschen befällt und nach einer Antibiotikabehandlung schwerste Durchfallerkrankungen auslösen kann. Es ist der erste Impfstoff in einer fortgeschrittenen Studienphase (Phase-3-Studie), in der das BNCCT und weitere Studienzentren die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit des Impfstoffs beurteilen.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 14.01.2014

Internationales Symposium zur Entstehung von Infektionen

Hamburg – Warum schaffen es Krankheitserreger trotz Immunantwort zu überleben und warum können Infektionskrankheiten chronisch werden? Was verursacht ein hämorrhagisches Fieber? Wie weit ist die Forschung bei dem hoch ansteckenden Norovirus? Diese und andere Fragestellungen sind Inhalt des Symposiums „Pathogenesis of Infection“, das vom 30. bis 31. Januar 2014 in Hamburg stattfindet.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 08.11.2013

Deutsches Know-How für Dengue-freie Sportstätten in Brasilien

Gesundheit und biologische Sicherheit bei Fußball-WM und Olympia

Hamburg / Berlin / Karlsruhe / Rio de Janeiro, 8. November 2013 – Schutz vor Dengue-Virusinfektionen durch Schnelltests, Weiterbildung und die Überwachung der Überträgermücken in Brasilien ist das gemeinsam erklärte Ziel des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin, der Bundesuniversität Rio de Janeiro und des Vereins IRESO e. V..

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 15.10.2013

Asiatische Tigermücke wiederholt in Süddeutschland aufgetaucht

Hamburg/Regensburg/Waldsee, 15. Oktober 2013 - Erneut ist die asiatische Tigermücke Aedes albopictus sowohl in Baden-Württemberg als auch in Bayern aufgetaucht. Im Rahmen eines groß angelegten Überwachungsprogramms des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin, Hamburg, und zahlreicher Kooperationspartner gingen gleich mehrere Exemplare dieser Stechmückenart an verschiedenen Autobahnraststätten den Wissenschaftlern in die Falle.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 09.07.2013

Hundehautwurm Dirofilaria repens erstmals in deutschen Stechmücken nachgewiesen

Hamburg, 9. Juli 2013 – Wissenschaftler des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNI) haben erstmals in Deutschland Larven des Hundehautwurms Dirofilaria repens in Stechmücken nachgewiesen. Klimaveränderung und die Einfuhr infizierter Hunde aus Südeuropa können Ursachen für eine Etablierung dieses Parasiten sein, der bislang in Zentraleuropa nicht heimisch war.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 15.01.2013

Von Antibiotika-resistenten Krankenhauskeimen und neuen Viren in Deutschlands Mücken

Hamburg, 15. Januar 2013 – „Infection Epidemiology“ ist der Titel eines Symposiums, das am 31. Januar und 1. Februar 2013 namhafte internationale Wissenschaftler in Hamburg zusammenführt. Diskutiert werden sowohl nationale Ereignisse wie der norddeutsche EHEC-Ausbruch 2011 und tropische Viren in Deutschlands Mücken, als auch weltweite Themen wie resistente Krankenhauskeime und Tuberkulosebakterien oder die besondere Rolle von Fledermäusen als Quelle für neue Viren und die intelligente Bekämpfung von Wurminfektionen in den Tropen.

Weiterlesen
Treffer 31 bis 40 von 220

Kontakt

Dr. Jessica Tiedke

Laura Zimmermann

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 40 42818-264

Fax: +49 40 42818-265

E-Mail:
presse@bnitm.de

Auswahl