Pressemitteilungen

Pressemitteilung

| 08.11.2013

Deutsches Know-How für Dengue-freie Sportstätten in Brasilien

Gesundheit und biologische Sicherheit bei Fußball-WM und Olympia

Hamburg / Berlin / Karlsruhe / Rio de Janeiro, 8. November 2013 – Schutz vor Dengue-Virusinfektionen durch Schnelltests, Weiterbildung und die Überwachung der Überträgermücken in Brasilien ist das gemeinsam erklärte Ziel des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin, der Bundesuniversität Rio de Janeiro und des Vereins IRESO e. V..

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 15.10.2013

Asiatische Tigermücke wiederholt in Süddeutschland aufgetaucht

Hamburg/Regensburg/Waldsee, 15. Oktober 2013 - Erneut ist die asiatische Tigermücke Aedes albopictus sowohl in Baden-Württemberg als auch in Bayern aufgetaucht. Im Rahmen eines groß angelegten Überwachungsprogramms des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin, Hamburg, und zahlreicher Kooperationspartner gingen gleich mehrere Exemplare dieser Stechmückenart an verschiedenen Autobahnraststätten den Wissenschaftlern in die Falle.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 09.07.2013

Hundehautwurm Dirofilaria repens erstmals in deutschen Stechmücken nachgewiesen

Hamburg, 9. Juli 2013 – Wissenschaftler des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNI) haben erstmals in Deutschland Larven des Hundehautwurms Dirofilaria repens in Stechmücken nachgewiesen. Klimaveränderung und die Einfuhr infizierter Hunde aus Südeuropa können Ursachen für eine Etablierung dieses Parasiten sein, der bislang in Zentraleuropa nicht heimisch war.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 15.01.2013

Von Antibiotika-resistenten Krankenhauskeimen und neuen Viren in Deutschlands Mücken

Hamburg, 15. Januar 2013 – „Infection Epidemiology“ ist der Titel eines Symposiums, das am 31. Januar und 1. Februar 2013 namhafte internationale Wissenschaftler in Hamburg zusammenführt. Diskutiert werden sowohl nationale Ereignisse wie der norddeutsche EHEC-Ausbruch 2011 und tropische Viren in Deutschlands Mücken, als auch weltweite Themen wie resistente Krankenhauskeime und Tuberkulosebakterien oder die besondere Rolle von Fledermäusen als Quelle für neue Viren und die intelligente Bekämpfung von Wurminfektionen in den Tropen.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 18.12.2012

WHO-Auszeichnung für Virologen des Hamburger Tropeninstituts

Weltweit anerkannte Spezialisten für Dengue, Ebola und Co.

Hamburg, 18. Dezember 2012 – Die Abteilung Virologie des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNI) ist zum dritten Mal in Folge zum "WHO Collaborating Centre for Arbovirus and Haemorrhagic Fever Reference and Research" ernannt worden. Damit würdigt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erneut die besondere Kompetenz des BNI bei der Erforschung von Viren, die von Mücken übertragen werden, und solchen, die bei Menschen häufig lebensbedrohliche Blutungen verursachen. Die Ernennung erfolgt zum 23. Dezember für weitere vier Jahre.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 08.11.2012

Herausforderung durch neue Gesundheitsprobleme in Afrika

Internationale Tagung am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg, 8. November 2012 – Eine hochrangige Tagung hat vom 1. bis 3. November 2012 im Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNI) stattgefunden. Zusammen mit der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und dem Netzwerk aller afrikanischen Akademien der Wissenschaften hatte das BNI zu der vom BMBF* geförderten Tagung eingeladen.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 20.08.2012

Usutu-Nachweis bei Blutspender

Tropisches Virus in Deutschland

Virologen des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin haben erstmals bei einem Menschen in Deutschland Antikörper gegen das tropische Usutu-Virus nachgewiesen. Das Usutu-Virus hatte 2011 in Süddeutschland ein Massensterben von Amseln verursacht. Es wird von Stechmücken übertragen.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 15.08.2012

Erfolgreiche Genom-Suche nach Schutz vor tödlicher Malaria

Hochtechnologie gegen Armutskrankheit

Hamburg, 15. August 2012 – Wissenschaftler des Hamburger Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin haben zusammen mit Kollegen der Universität von Kumasi, Ghana, und der Universitätskliniken Lübeck und Kiel die erste erfolgreiche genomweite Suche nach Mutationen vorgelegt, die vor tödlichen Verläufen der Malaria schützen. Aus den Ergebnissen lassen sich konkrete Untersuchungen zur Medikamentenentwicklung ableiten. Die Studie wurde in dem renommierten Wissenschaftsjournal „Nature“ veröffentlicht.

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 13.07.2012

Erneutes Amselsterben durch tropisches Virus

Erste Amsel aus Nordrhein-Westfalen infiziert

Hamburg / Waldsee, 13. Juli 2012 – Gestern Abend haben Virologen des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNI) sechs tote Amseln aus Rheinland Pfalz und erstmals auch eine Amsel aus Nordrhein-Westfalen positiv auf das von Mücken übertragene Usutu-Virus getestet. Damit bestätigten sie die Prognose von Mückenexperten der Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Stechmückenplage (KABS) aus dem Frühjahr, dass im Sommer 2012 ein erneutes Amselsterben zu erwarten sei und der Ausbruch andere Bundesländer erfassen könnte.1

Weiterlesen

Pressemitteilung

| 04.07.2012

Millionenförderung für die Infektionsforschung in der Metropolregion Hamburg

Gemeinsam gegen Infektionen

Hamburg / Borstel / Lübeck, 4. Juli 2012 – Am 27. Juni wurde in Braunschweig das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) gegründet, das im Wesentlichen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird und sieben Standorte in ganz Deutschland umfasst. Einer dieser Standorte wird von einem Verbund der Universität Hamburg, des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, der Universität zu Lübeck sowie der Leibniz-Institute Bernhard-Nocht-Institut, Forschungszentrum Borstel und Heinrich-Pette-Institut gebildet.

Weiterlesen
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s