Mitteilungen

Verleihung des Werner-Otto Preises an BNITM Wissenschaftlerin Julie Sellau

Hamburg, 14. Dezember 2021 – Dr. Julie Sellau, Wissenschaftlerin der Arbeitsgruppe Molekulare Infektionsimmunologie am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin, erhält heute für ihren herausragenden Erkenntnisgewinn zur geschlechtsspezifischen Immunologie den mit 8000€ dotierten Werner-Otto-Preis. Ihre preisgekrönte Arbeit wurde im Juli 2020 in der renommierten Fachzeitschrift Nature Communications veröffentlicht.

Julie Sellau nach dem Überreichen des Werner Otto Preises. Sie strahlt über die Ehrung
Norbert Weidemann

Die Forschung an geschlechtsspezifischen Unterschieden in der Infektionsimmunologie steckt in den Kinderschuhen. Während Männer anfälliger für Infektionskrankheiten sind, neigen Frauen hingegen stärker zu chronischen Entzündungen und Autoimmunerkrankungen. Um bessere Behandlungsmöglichkeiten zu schaffen, ist es wichtig die Ursachen dafür aufzuklären.

Genau dieser Fragestellung widmet sich die Arbeitsgruppe Lotter, in der Frau Sellau viereinhalb Jahre als Wissenschaftlerin geforscht hat: Anhand des Amöbenleberabszess zeigten sie, dass durch das männliche Sexualhormon Testosteron bestimmte Immunzellen, die eigentlich gegen eindringende Krankheitserreger schützen sollen, Entzündungsreaktionen in der Leber verstärken. Diese Immunzellen tragen damit maßgeblich zu einem Gewebeschaden bei. Die Erkenntnisse von Dr. Sellau und ihrer Kolleginnen und Kollegen eröffnen neue Ansätze für eine zielgerichtetere personalisierte Medizin.


Ansprechpartner

Eleonora Schönherr

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Telefon : +49 40 42818-269

E-Mail : presse@bnitm.de

Julia Rauner

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Telefon : +49 40 42818-264

E-Mail : presse@bnitm.de