Förderprogramme und Preise

Aufstockung von Stipendien

Aufstockung von Stipendien

Ziel ist es, PhD- und MD/PhD-Promovierende des BNITM zu motivieren, Stipendien für ihre Doktorarbeit einzuwerben. Externe Stipendien sind allerdings üblicherweise niedriger und daher weniger attraktiv als sog. Hausstellen, die vom Institut entsprechend den Tarifen im Öffentlichen Dienst ausgestattet sind. Stipendien entlasten aber das Budget des Instituts. Der Freundeskreis stockt daher externe Promotionsstipendien auf mindestens die Höhe der entsprechenden tariflichen Vergütung auf und berücksichtigt dabei alle im Öffentlichen Dienst gewährten Sozialleistungen und Vergünstigungen.

Das Förderprogramm gilt nicht uneingeschränkt. So sind Medizin-Promovierende ausgeschlossen, da medizinische Promotionen in der Regel weniger aufwändig sind und deutlich kürzer dauern als PhD oder MD/PhD-Arbeiten.

Ausführungsregeln:

  • Das Jahresbudget der Förderlinie beträgt 25.200,00 Euro. 
  • Die Höhe der monatlichen Gesamtzuwendung (Stipendium plus Aufstockung) soll 2.300,00 Euro nicht übersteigen. 
  • Die maximale monatliche Zuwendung beträgt 350 Euro. Somit können zu jeder Zeit bis zu sechs Stipendiat:innen die maximale monatliche Zuwendung erhalten. 
  • Ggf. können zusätzliche Stipendiat:innen mit ggf. reduzierten Aufstockungs­beträgen bis zur Ausschöpfung des Jahresbudgets gefördert werden. Es gilt die Reihenfolge der Antragstellung. 
  • Zur einfacheren Verwaltung sollen in Anbetracht des begrenzten Budgets die individuellen Anpassungen der Höhe der monatlichen Aufstockung auf 10-Euro-Schritte abgerundet werden.

Die Regelung gilt ab 01.04.2021.

Ein Rechtsanspruch auf eine Stipendienaufstockung besteht nicht.

Patenschaft von Nachwuchswissenschaftler/innen in Entwicklungsländern

Im Rahmen individueller Patenschaften können Mitglieder des Freundeskreises ehemalige Teilnehmer/innen von Fortbildungskursen des BNITM in Entwicklungsländern fördern, indem sie deren berufliche Entwicklung mit mindestens € 300 jährlich für 3 Jahre unterstützen, z.B. durch die Übernahme von Gebühren und Reisekosten zur wissenschaftlichen Weiterbildung. Die Paten können unter Bewerbungen auswählen und ggf. Kandidat(inn)en bei entsprechender Gelegenheit persönlich kennenlernen. So kann der Besuch eines BNITM-Fortbildungskurses in einem Entwicklungsland zum Kennenlernen von Kandidat(inn)en vermittelt werden.

Promotionspreise

Der Freundeskreis vergibt jährlich zwei Promotionspreise für die jeweils beste Dissertation aus dem BNITM in Naturwissenschaft und Medizin. Nach einer institutsweiten Ausschreibung werden die Bewerbungen von den betreffenden Abteilungs- bzw. Arbeitsgruppenleiter/innen kommentiert und an Mitglieder eines Wissenschaftlichen Beirats des Freundeskreises weitergeleitet, die als unabhängiges Gremium die Auswahl treffen. Die mit je € 1.000 dotierten Preise werden im Rahmen der Mitgliederversammlung des Freundeskreises anlässlich des jährlichen Sommerfests persönlich an die Preisträgerinnen und Preisträger überreicht.

Promotionspreis 2019

Am 28. Juni dieses Jahres haben Dr. Franziska Muscate aus der Arbeitsgruppe Jacobs (Protozoen Immunologie) und Dr. Mirjam Groger aus der Abteilung Klinische Forschung (Prof. M. Ramharter) vom Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin den „VdF-Promotionspreis“ erhalten. Muscate erhielt den experimentellen Promotionspreis für ihre Forschungsergebnisse zur Immunologie bei Malaria. Den medizinischen Promotionspreis, erhielt Groger, die in Lambaréné, Gabun, zur Therapie der Malaria arbeitete. Die Vereinigung der Freunde des Tropeninstituts (VdF) würdigt durch den mit jeweils 1.000 EUR dotierten Preis die Arbeit der beiden Nachwuchswissenschaftlerinnen. Im historischen Hörsaal des Instituts gaben beide einen leichtverständlichen Einblick in ihre Dissertationen mit anschließender feierlicher Preisverleihung durch den VdF-Vorstandsvorsitzenden Manfred Schüller.

2018 freuten sich Dr. Nahla Metwally aus der Arbeitsgruppe Parasitologie und Dr. Jakob Birnbaum aus der Arbeitsgruppe Malaria, die den Preis für ihre jeweils herausragenden Dissertationen erhielten.

Franziska Muscate, Preisträgerin des experimentellen Promotionspreises mit Manfred Schüller, VdF-Vorstandsvorsitzender.
Mirjam Groger, Preisträgerin des medizinischen Promotionspreises, mit M. Schüller.

Bernhard-Nocht-Medaille

Der Freundeskreis finanziert die Verleihung der Bernhard-Nocht-Medaille. Die Medaille wurde 1925 von der Vereinigung der Freunde des Tropeninstituts gestiftet.. Sie wird inzwischen gemeinsam durch das Bernhard-Nocht-Institut und die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit an Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen in Anerkennung hervorragender Leistungen auf dem Gebiet der Tropenmedizin verliehen. Die Preisträger/innen werden zu einer Feierstunde und einem öffentlichen Vortrag nach Hamburg eingeladen. 

Ortrud Mührer Travel Grants

Grantholders from 2019

Please Note: Information for Travel Grant Applicants:
Due to the coronavirus pandemic, there will be no face-to-face courses/lectures at the BNITM this year. However, courses will be provided online (as videoconferences) and will be adapted to the current condition. Until further notice, Ortrud Muehrer - Travel Grants will only be used to cover the compulsory course fees. We are very much looking forward to your application.


The Bernhard Nocht Institute for Tropical Medicine (BNITM) awards Ortrud Muehrer-Travel Grants to scientists from low- and middleincome countries for the participation in scientific meetings or training programmes at BNITM. Grants are funded by the “Association of Friends of BNITM” (VdF) - a not-for-profit association - and will cover travel-related expenses.


Eligibility

  • Eligible are graduates, PhD students, and postdocs originating from and working in low- and middle-income countries (as defined by the UN/World Bank) who have successfully applied to attend a scientific meeting or training programme at BNITM.
  • Repeated applications are possible but priority will be given to applicants with no successful previous applications. Re-applicants are requested to submit a new application form.

Benefits

  • Successful applicants will receive up to € 2,000 for travel and accommodation costs to attend a scientific meeting or training programme at BNITM.
  • Expenses covered by the grant will be:

    • Economy airfare (to and from Hamburg)
    • Visa fees
    • Accommodation costs for the duration of the scientific programme (per diems cannot be granted)
    • Participation fees

Procedures

  • Application

    • Please download and fill in the electronic “Application Form for the Ortrud Muehrer-Travel Grant” and submit all documents requested in the form online to vdf@bnitm.de.
    • Please indicate your successful application to attend a scientific meeting or training programme at BNITM by including reference to a ‘Letter of Acceptance’, signed by a BNITM programme coordinator.

  • Application deadlines are 4 months prior to the start of the scientific meeting or training programme you have been accepted to attend.
  • Selection process: The selection of successful applicants will be based on reviews of the application forms. These will, firstly, be examined by the programme coordinators to meet formal requirements and, secondly, reviewed by an external scientist and the BNITM Chairman of the Board for their contents. Upon final selection, confirmation letters will be sent to the successful candidates by the programme coordinators via email.
  • Reimbursement

    • Payments on account are possible upon submission of a formal invoice.
    • Upon arrival at BNITM, please document all travel related costs on the "Reimbursement Form of the Ortrud Muehrer-Travel Grant” and submit all original receipts.
    • Applicants must state on the reimbursement form if they have successfully secured any additional funding for the expenses applied for through the Ortrud Muehrer-Travel Grant and delineate point-by-point the amounts received for the various expenses. In such cases, payments on account must possibly be repaid.
    • Reimbursement will take place at BNITM.
    • Please note that the maximum sum of reimbursement will be € 2,000; even if eligible, no expenses exceeding this amount can be reimbursed.

Contact
If you have any questions regarding the application for an Ortrud
Muehrer-Travel Grant, please do not hesitate to contact us:
Mrs. Ulrike Kolander
VdF Secretariat, Germany
Phone: +49-40-428 18-402
Fax: +49-40-428 18-400
E-mail: vdf(at)bnitm.de

Forms

Aufruf zur Einreichung von Bewerbungen: Geräte an BNITM-Partnerstandorten

Die VdF schreibt Förderanträge für Neu- und Ersatzbeschaffungen in und für die Partnerstandorte des BNITM sowie für den Austausch von Ersatzteilen und ggf. Reparaturen einschließlich Lieferung, Steuer und Zoll aus. Es können mehrere Anträge pro Jahr bis zu einer Gesamtsumme von 20.000 € oder ein Antrag von bis zu 20.000 € gefördert werden.

Den Aufruf mit weiteren Details finden Sie hier.

Als Partnerstandorte gelten das KCCR und Kooperationspartner in den Ländern des Globalen Südens, mit denen eine mehrjährige Zusammenarbeit vertraglich vereinbart wird. Der Kooperationsvertrag soll den Zugang zu den Geräten für das BNITM sowie die Frage des Eigentums nach Projektende bzw. nach Beendigung der Kooperation regeln. Die verbleibende Kooperationsdauer mit dem Partnerstandort muss zum Zeitpunkt der Antragstellung in der Regel mindestens zwei Jahre betragen.

Anträge mit diesem Formular können sowohl von Wissenschaftler:innen der Partnerstandorte als auch von Wissenschaftler:innen und Gastwissenschaftler:innen des BNITM gestellt werden.

Die Anträge müssen mit allen relevanten Dokumenten in einer PDF-Datei bis zum 31.03.2022 an kolander(at)bnitm.de eingereicht werden. Unvollständige Anträge können nicht berücksichtigt werden. Nach Ablauf dieser Frist werden alle vollständigen Anträge vom Vorstand des BNITM begutachtet und eine Förderentscheidung durch die VdF getroffen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Anneke Novak-Funk (novak-funk(at)bnitm.de, Telefon +49 40 42818 266).

Kontakt

Ulrike Kolander

VdF-Sekretariat

Tel.: +49 40 42818-402
Fax: +49 40 42818-400
E-Mail: vdf(at)bnitm.de

Vereinigung der Freunde des Tropeninstituts Hamburg e.V.
Bernhard-Nocht-Strasse 74
20359 Hamburg