Mitteilung

Contact

Prof. Dr. Jürgen MayAbteilung InfektionsepidemiologiePhone: +49 40 42818-369
Mail: may(at)bnitm.de

Dr. Eleonora SchönherrPresse & ÖffentlichkeitsarbeitPhone: +49 40 42818-264
Mail: presse(at)bnitm.de

Allgemeine Information

| 03.07.2018

Neuer Parlamentarischer Beirat stärkt Gesundheitsforschung gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten

Neglected Diseases im Fokus der Politik

 

Am 14. Juni ist ein Parlamentarischer Beirat gegründet worden, um die politische Diskussion zu vernachlässigten Tropenkrankheiten (engl. Neglected Tropical Diseases / NTD) und ihre Bedeutung für Gesundheitssysteme in einkommensschwachen Ländern zu verstärken. Der Beirat unterstützt auch die Arbeit der NTD-Forscher, die sich, initiiert durch das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin Hamburg (BNITM) zusammen mit dem Deutschen Netzwerk gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten (DNTDs), der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit (DTG) sowie der Deutschen Gesellschaft für Parasitologie (DTP), zusammengeschlossen hatten.

Prof. Jürgen May, Leiter der Abteilung Infektionsepidemiologie am BNITM unterstreicht die Relevanz der Forschung zu NTDs: „Vernachlässigte Tropenkrankheiten verursachen eine bedeutende Krankheitslast, führen häufig zu Behinderungen und enden nicht selten tödlich.“ Studien zeigen, dass nur ein kleiner Teil der neu lizensierten Medikamente gegen Tropenkrankheiten gerichtet ist (etwa 1 %), obwohl diese Krankheiten mehr als zehn Prozent der globalen Krankheitslast ausmachen.

„Wir engagieren uns in der Forschung zu den vernachlässigten Krankheiten, denn weit über eine Milliarde Menschen sind weltweit betroffen! Mit wirksamen Methoden können wir diese Krankheiten heilen, die betroffene Menschen vor Behinderungen schützen und vor Stigmatisierung bewahren“, mahnt May.

Der effektivste Schutz vor Infektionskrankheiten ist zumeist die Impfung. Die NTDs jedoch sind häufig tückische Infektionen: „Mehr als die Hälfte werden durch Parasiten verursacht. Sie haben über die Jahrtausende Mechanismen entwickelt, mit denen sie unserem Immunsystem entkommen können. Daher gibt es bisher noch keinen einzigen gut wirksamen Impfstoff gegen Parasiten beim Menschen“, erklärt May den Bedarf an intensiverer NTD-Forschung. Es müsse weiterhin viel Forschung betrieben werden, um Impfstoffe zu entwickeln, die das Immunsystem zur Abwehr von Parasiten stärken.  

Forschung und Technologie in den betroffenen Ländern müssten laut May unbedingt ausgebaut werden. Denn lokal entstehende Institutionen geben einheimischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine Perspektive, sodass sie in ihren Ländern verbleiben oder nach ihrer Ausbildung wieder dorthin zurückkehren. Dies würde auch den globalen gesellschaftlichen Wandel in Richtung wissensbasierte Entwicklung unterstützen.

2.432 Zeichen (mit Leerzeichen)

Foto Parlamentarischer Beirat NTD
Gruppenfoto: Neuer Parlamentarischer Beirat mit 11 Mitgliedern aus CDU/CSU-, SPD-, FDP- und Grünen-Abgeordneten sowie Mitgliedern des Deutschen Netzwerks gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten.

Hintergrundinformationen

Mehr Hintergrundinformationen und eine Liste an Erregern vernachlässigter Tropenkrankheiten wie Ascariasis (Spulwürmer), Hakenwurm, Schistosomiasis, in Essen getragene Egel, Dengue, Onchozerkose (Flussblindheit): siehe Artikel zur NTD-Studie für das BMBF