Press

Pressemitteilung

| 15.06.2010

Signal zur Invasion roter Blutkörperchen

Kritischer Regulationsschritt bei Malariaerregern entschlüsselt

Hamburg, 15. Juni 2010 – Wissenschaftler des Bernhard-Nocht- Instituts für Tropenmedizin (BNI) und des Burnet Instituts in Melbourne, Australien, haben die biochemische Reaktion entschlüsselt, die ein Signal für das Eindringen von Malariaparasiten in rote Blutkörperchen des Menschen gibt.1 Die Ergebnisse eröffnen neue Ansätze zur Prävention und Behandlung der Malaria.

[more]

Pressemitteilung

| 19.05.2010

Hamburger Tropeninstitut besiegelt Zusammenarbeit mit Universität von Antananarivo, Madagaskar

Internationale Forschungsprojekte

Hamburg, 19. Mai 2010 – Im Beisein der Vizepräsidentin für internationale Beziehungen von der Universität Antananarivo, Prof. Dr. Monique Ramanamihantatsoarana, wurde am 10. Mai 2010 im Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNI) ein Vertrag über eine wissenschaftliche Zusammenarbeit unterzeichnet.

[more]

Pressemitteilung

| 03.05.2010

Sindbis-Viren erstmals in Deutschland

Rheumatische Beschwerden durch Virusinfektion

Hamburg, 3. Mai 2010 – Forscher des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNI) haben erstmals in Deutschland Sindbis-Viren entdeckt. In Baden-Württemberg wiesen sie den Erreger gleich in drei verschiedenen Mückenarten nach.1 „Wir wissen jetzt, dass diese Viren in Deutschland zirkulieren“, sagt Dr. Jonas Schmidt-Chanasit, Virologe am BNI. Sie können fieberhafte Erkrankungen mit rheumatischen Beschwerden verursachen, die sogenannte Ockelbo oder Pogosta Krankheit.

[more]

Pressemitteilung

| 28.04.2010

Malariaparasiten verhindern Selbstmord von Leberzellen

Neuer Hemmstoff entdeckt

Hamburg, 28. April 2010 – Malariaparasiten überschwemmen befallene Leberzellen mit einem Hemmstoff, der den Selbstmord der Zellen verhindert. So sichern sie ihr eigenes Überleben. Entdeckt haben dies Forscher des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNI) in Hamburg. „Wenn wir den Hemmstoff blockieren könnten, würden unsere Leberzellen die Parasiten mit in den Tod reißen. Wir würden das gar nicht bemerken, denn nur wenige unserer zahlreichen Leberzellen sind betroffen“, erklärt Professor Dr. Volker Heussler, Leiter der Forschergruppe am BNI.

[more]

Pressemitteilung

| 19.04.2010

Expertendienst anlässlich Welt-Malaria-Tag 2010

Hamburg, 19. April 2010 – Das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNI) in Hamburg widmet den größten Teil seiner Arbeit der Malariaforschung - von molekularbiologischen Untersuchungen an Malariaparasiten bis zur Erforschung der Krankheit an Patienten und zu Impfstudien in afrikanischen Endemiegebieten.

[more]

Pressemitteilung

| 06.04.2010

Hamburger Tropeninstitut koordiniert Europäisches Konsortium zur Erforschung des Buruli-Ulkus

Hamburg, 6. April 2010 – Am Rande der World Health Organization (WHO)-Jahreskonferenz zum Buruli-Ulkus fiel am 22. März 2010 in Genf der offizielle Startschuss für das neue europäische Forschungsprojekt "BuruliVac" unter der Leitung von Prof. Dr. Bernhard Fleischer vom Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg.

[more]

Pressemitteilung

| 26.03.2010

Sichelzellanlage fördert körperliche Entwicklung afrikanischer Kinder

Ein Grundprinzip der Evolution

Hamburg, 26. März 2010 – Forscher des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNI) haben erstmals nachgewiesen, dass sich Kinder mit der Anlage zur Sichelzellanämie in Malariagebieten besser und schneller entwickeln als Kinder ohne diese Anlage. Damit haben sie die Beweiskette des prominentesten Beispiels für eine „balancierende Evolution“ an einer wesentlichen Stelle geschlossen.

[more]

Pressemitteilung

| 08.02.2010

Großangriff auf den Lebenszyklus von Malariaparasiten

Durchbruch bei Erforschung von Malariaparasiten in „Nature Biotechnology“ veröffentlicht

Hamburg, 8. Februar 2010 – Forschern des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNI) und der Nanyang Technological University (NTU), Singapur, ist es erstmals gelungen, umfassend die Funktion von Proteinen (Eiweißmolekülen) des Malariaparasiten Plasmodium falciparum vorherzusagen.1

[more]

Pressemitteilung

| 26.11.2009

Leibniz-Nachwuchspreis an Angelika Sturm

Dr. Angelika Sturm aus der Malaria-Forschungsgruppe von PD Dr. Volker Heussler am Bernhard-Nocht-Institut wird für ihre Dissertation über ein bisher nicht bekanntes Stadium im Vermehrungszyklus des Malariaparasiten mit dem Nachwuchspreis der Leibniz-Gemeinschaft in der Kategorie Natur- und Technikwissenschaften ausgezeichnet. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis wird jährlich unter den bundesweit 86 Leibniz-Instituten für herausragende Doktorarbeiten ausgelobt.

[more]

Pressemitteilung

| 16.09.2009

Neuer Ansatz zum Schutz vor Malaria in Afrika: Deutsche Wissenschaftler zeigen, dass eine einfache Behandlung viele Kinder in Afrika vor der tödlichen Malaria bewahren kann.

Malaria zählt zu den häufigsten und bedrohlichsten Krankheiten des Menschen: alle 20 Sekunden stirbt ein kleines Kind an der Infektion. Nun haben Studien aus mehreren afrikanischen Ländern gezeigt, dass sich mit einer sehr einfachen Behandlung etwa ein Drittel der Malariaattacken bei Kleinkindern reduzieren lässt. Die Studien zu der so genannten ‚intermittierenden Malariabehandlung’ werden jetzt in der neuesten Ausgabe von The Lancet analysiert.

[more]
Displaying results 51 to 60 out of 204

Contact

Dr. Jessica Tiedke

Dr. Eleonora Schönherr

Public Relations

Tel.: +49 40 42818-264

Fax: +49 40 42818-265

E-Mail:
presse@bnitm.de

Further Information

An overview of all communications can be found here.

Archive

Downloads