Diplomkursus Tropenmedizin 2022

KURSUSLAUFZEIT: 04. April bis 01. Juli 2022

04.04.-01.07.2022, Mo-Fr, 9:15-17:00 Uhr: Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

 

 

 

Kursusinhalt

Ziel des Kursus ist es, Ärztinnen und Ärzte auf eine berufliche Tätigkeit in den Tropen oder Subtropen vorzubereiten. Ebenso soll der Kursus Ärztinnen und Ärzte in die Lage versetzen, bei Reisenden und Migrant:innen aus Tropen und Subtropen importierte Krankheiten zu erkennen und zu behandeln sowie präventivmedizinische Beratungen durchzuführen.

Der Kursus ist primär für Humanmediziner:innen bestimmt. Interessenten mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium, auch wenn sie nicht Ärztinnen oder Ärzte sind, können zur Teilnahme am Kursus zugelassen werden. Da die Vorlesungen in deutscher Sprache gehalten werden, sind sehr gute Deutschkenntnisse eine unerlässliche Voraussetzung für die Teilnahme. Ein Teil der Vorlesungen wird auf Englisch gehalten.

Der Schwerpunkt des Kursus liegt auf der Darstellung der tropentypischen Erkrankungen mit ihrer Ätiologie, Klinik und Diagnose. Ebenfalls werden reisemedizinische Kenntnisse vermittelt, die Teilnehmenden erhalten auf Wunsch das Zertifikat „Reisemedizin“ der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit (DTG). Selbstverständlich werden auch Themen der Migranten- bzw. Flüchtlingsmedizin angesprochen. Zwei Tage des Kursus sind für das Thema Arbeitsmedizin in den Tropen reserviert, die Teilnehmer:innen erhalten daher auch das Zertifikat „Arbeitsaufenthalt in den Tropen und Subtropen“ der DTG.

Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Diplom dokumentiert; dieses Diplom ist entsprechend der Weiterbildungsordnung der deutschen Ärztekammern eine Bedingung für den Erwerb der Zusatzbezeichnung „Tropenmedizin“. Der Diplomkursus Tropenmedizin 2022 wurde mit 512 Fortbildungspunkten von der Hamburger Ärztekammer akkreditiert. Der Kursus ist ebenfalls von der American Society für Tropical Medicine and Hygiene zertifiziert.

Lerninhalte

Gemäß Weiterbildungsordnung soll der Kursus den Erwerb von Kenntnissen und Fertigkeiten in folgenden Bereichen vermitteln:

  • der Epidemiologie, Erkennung und Behandlung von Tropen- und Reisekrankheiten einschließlich bakterieller, viraler, mykotischer und parasitärer Infektionen und Gifttierunfällen
  • der medizinischen Beratung vor Reisen und Auslandseinsätzen einschließlich Prophylaxemaßnahmen
  • der Gesundheitswissenschaft in tropischen, subtropischen Ländern und Ländern mit niedrigen und mittleren Einkommen sowie geomedizinischen Zusammenhängen
  • arbeits- und umweltmedizinischen Aspekten des Auslandes einschließlich Vorsorge- und Tauglichkeitsuntersuchungen
  • der Indikationsstellung, sachgerechten Probengewinnung und -behandlung für Laboruntersuchungen und Einordnung der Ergebnisse in das jeweilige Krankheitsbild
  • Durchführung des mikroskopischen Nachweises von Protozoen, Würmern und Parasiten

Dabei liegt der Schwerpunkt des Kursus auf der Darstellung der tropentypischen Erkrankungen mit ihrer Ätiologie, Klinik und Differenzialdiagnose, da klinisch tätige Ärztinnen und Ärzte den größten Anteil der Kursusteilnehmenden stellen.

Dementsprechend beginnt der Kursus mit einer Woche der Einführungen, die von der Technik des Mikroskopierens über mikrobiologische, parasitologische und entomologische Grundlagen bis zur Infektionsimmunologie reichen. Ebenfalls erfolgt eine Einführung in epidemiologische Grundbegriffe. Die tropenspezifischen Erkrankungen werden im Einzelnen vorgestellt, mit besonderer Betonung der Malaria, der HIV-Infektion in den Tropen und der Tuberkulose. Es finden regelmäßige Falldarstellungen mit Erläuterung der Differenzialdiagnose statt. Weiterhin werden die tropentypischen Besonderheiten verschiedener Fachdisziplinen dargestellt wie z.B. tropische Ophthalmologie, Chirurgie in den Tropen, Gynäkologie in den Tropen, Neurologie in den Tropen, Tropendermatologie etc.. Fragen der Internationalen Gesundheit, des öffentlichen Gesundheitswesens in den Tropen und der medizinischen Entwicklungszusammenarbeit werden ebenfalls ausführlich behandelt.

Desgleichen werden reisemedizinische Kenntnisse vermittelt, die Teilnehmenden erhalten auf Wunsch das Zertifikat „Reisemedizin“ der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit (DTG). Selbstverständlich werden auch Themen der Migranten- bzw. Flüchtlingsmedizin angesprochen. Zwei Tage des Kursus sind für das Thema Arbeitsmedizin in den Tropen reserviert (vor dem Hintergrund, dass Tropenmediziner:innen in Deutschland für entsprechende arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen berechtigt sind), die Teilnehmenden erhalten daher auch das Zertifikat „Arbeitsaufenthalt in den Tropen und Subtropen“ der DTG.

Die letzte Woche beinhaltet differenzialdiagnostische Zusammenfassungen und Repetitionen.

Fortbildungspunkte

Der Diplomkursus Tropenmedizin 2022 wurde mit 512 Fortbildungspunkten von der Hamburger Ärztekammer akkreditiert.

Referenten und Referentinnen

Die Lehrkräfte für den Kursus 2022 stehen noch nicht endgültig fest. Im Diplomkursus Tropenmedizin 2021 haben folgende Referentinnen und Referenten mitgewirkt:

Liste der Referent*innen

Yvonne Adam, MA

AMIKO

Institut für Migration, Kultur und Gesundheit

Berlin

Prof. Dr. med. Marylyn Addo

Leiterin Sektion Infektiologie
I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)

Hamburg

Dr. John Amuasi, PhD

Kumasi Center for Collaborative Research in Tropical Medicine (KCCR)

KNUST, Kumasi

Ghana

Dr. med. Mary Asiyo-Vogel

Augenpraxis Klinik Lübeck

Lübeck

Dr. med. Jörg Blessmann

Lao Tropical and Public Health Institute

Vientiane, Lao PDR

Dr. med. Gerhard Boecken, M.Sc.

Leitender Betriebsarzt und Referatsleiter Gesundheitsdienst

Auswärtiges Amt – Berlin

Berlin

Dr. med. Thomas Brehm

Sektion Infektiologie
I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)

Hamburg 

Prof. Dr. rer. nat. Minka Breloer

Leiterin Arbeitsgruppe Helminthen-Immunologie

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Prof. Dr. rer. nat. Iris Bruchhaus

Leiterin Abteilung Protozoologie

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Prof. Dr. med. Gerd Burchard

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Dr. Job Calis, MD

Global Child Health Group

Emma Children's Hospital

Amsterdam University Medical Centres

University of Amsterdam

Niederlande

Associate Professor Dr. Lelia Chaisson, PhD

University of Illinois, College of Medicine

Chicago, USA

PD Dr. rer. nat. Joachim Clos

Leiter Arbeitsgruppe Leishmaniasen

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Dr. med. Jakob Cramer

Head of Clinical Development

CEPI (Coalition for Epidemic Preparedness Innovations), London

Dr. rer. nat. Denise Dekker

Abteilung Infektionsepidemiologie

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Dr. Gavin Dreyer, MD

Department of Nephrology, Barts Health National Health Service Trust

London, UK

Dr. med. Martin Ebbecke

Leitung des GIZ-Nord und des klinisch-toxikologischen Labors

Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

Giftinformationszentrum-Nord der Länder Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein, Göttingen

PD Dr. med. Daniel Eibach

Senior Health Officer One Health

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Berlin

Dr. med. Stefan Eßer

Regional Medical Director Central Europe
Assistance Medicine, Medical Services, Occ. Health
International SOS GmbH

Neu-Isenburg

Dr. med. Torsten Feldt

Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie

Universitätsklinikum Düsseldorf

Düsseldorf 

Dr. med. Thomas Fenner

MVZ Labor Dr. Fenner und Kollegen

Hamburg

Dr. med. Marcellus Fischer

Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

Abteilung Dermatologie und Venerologie

Hamburg

Prof. Dr. med. Bernhard Fleischer

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

PD Dr. rer nat. Herbert Fliege

Gesundheitsdienst (Ref. 106)

Auswärtiges Amt – Berlin

Berlin

Dr. med. vet. Conrad Freuling

Laborleiter

Institut für molekulare Virologie und Zellbiologie

Friedrich-Loeffler-Institut

Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit

Federal Research Institute for Animal Health

Greifswald - Insel Riems

Dr. med. Andreas Gilsdorf

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit

Bonn

Bernd Göken

Cap Anamur/Deutsche Not-Ärzte e.V.
Köln

Dr. med. Matthias Grade

Chefarzt der Abteilung  Gastroenterologie, Allgemeine Innere Medizin und Infektiologie   

Christliches Krankenhaus Quakenbrück GmbH 

Quakenbrück

Prof. Dr. med. Martin Grobusch

University of Amsterdam

Center of Tropical Medicine and Travel Medicine

Department of Infectious Diseases, Division of Internal Medicine

Amsterdam, Niederlande

Prof. Dr. med. Uwe Groß

Direktor am Institut für Medizinische Mikrobiologie

Universitätsmedizin Göttingen

Göttingen

Prof. Dr. med. Heiner Grosskurth
Professor of Epidemiology and International Health
London School of Hygiene and Tropical Medicine (LSHTM)
c/o  Mwanza Intervention Trials Unit (MITU)
National Institute for Medical Research (NIMR)
Mwanza, Tanzania

Prof. Dr. med. Stefan Günther

Leiter Abteilung Virologie

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin
Hamburg

Dr. rer. nat. Anna Heitmann

Abteilung Virologie

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin
Hamburg

Dr. med. Thomas Heller

Lighthouse Trust

Lilongwe

Malawi

Dr. med. Annette Hennigs

Sektion Infektiologie
I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)

Hamburg

Dr. med. Claudia Herlt

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Tropenmedizinerin

Hamburg

Dr. med. Sandra Hertling

Fachärztin für Innere Medizin und Infektiologie

Hamburg

Dr. Antonia Ho, PhD

MRC-University of Glasgow Centre for Virus Research

Glasgow, UK

Dr. med. Fritz Holst

Lehrbeauftragter in Wilderness-Medizin an der Philipps-Universität Marburg
Tropen- und Reisemedizinisches Zentrum
Marburg

Dr. med. Jens Holst

FB Pflege und Gesundheit, Hochschule Fulda

Berlin

Prof. Dr. med. Achim Hörauf

Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Parasitologie

Universitätsklinik Bonn

Dr. med. Olaf Horstick

FFPH (UK)

Heidelberg Institute of Global Health

Universität Heidelberg

Dr. med. Frank Hünger
Direktor, Institut für Krankenhaushygiene und Klinische Mikrobiologie

Klinikum Dortmund gGmbH

Dortmund

PD Dr. rer. nat. Thomas Jacobs

Leiter Arbeitsgruppe Protozoen-Immunologie

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Dr. med. Helmut Jäger

Hinter dem Amtshof 17

Rotenburg

Dr. med. Johannes Jochum

Sektion Tropenmedizin
I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)

Hamburg

Dr. Elizabeth Joekes

Liverpool School of Tropical Medicine

Liverpool, UK

Dr. med. Sabine Jordan

Sektion Tropenmedizin
I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)

Hamburg

Dr. rer. nat. Hanna Jöst

Arbeitsgruppe Arbovirologie

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Dr. Martin Kamponda, MD

University of Malawi, College of Medicine

Blantyre, Malawi

Dr. Vanessa Kandoole, MD

University of Malawi, College of Medicine

Blantyre, Malawi

Dr. med. Eva Kantelhardt

Klinik und Poliklinik für Gynäkologie und

Institut für Med. Epidemiologie, Biometrie u. Informatik

Medizinische Fakultät

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Universitätsklinikum Halle (Saale)

Halle (Saale)

Prof. Dr. med. André Karch

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin 

Universitätsklinikum Münster

Münster

Dr. rer. nat. Rolf Käthner

Product and Application Sales Specialist

Carl Zeiss Microscopy GmbH ZEISS Group

Göttingen

PD Dr. med. Robin Kobbe

Sektion Infektiologie
I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)

Hamburg

Dr. med. Dipl. Psych. Wolfgang Krahl

Vorsitzender von i.nez
(Internationales Netzwerk zur Entwicklungszusammenarbeit
im Bereich psychische Gesundheit e.V.)

München

Dr. med. Benno Kreuels

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin und

Sektion Tropenmedizin, I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)

Hamburg

Dr. rer. nat. Ralf Krumkamp

Abteilung Infektionsepidemiologie

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Dr. med. Judith Lindert

Fachärztin für Kinderchirurgie

UKSH, Klinik für Kinderchirurgie

Lübeck

Sara Loetz

Olgahospital

Stuttgart

Dr. rer. nat. Eva Lorenz

Abteilung Infektionsepidemiologie

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Dr. rer. nat. Renke Lühken

Arbeitsgruppe Arbovirologie

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Dr. med. Marc Lütgehetmann

Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene

Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)

Hamburg

Dr. med. Maria Mackroth

Sektion Infektiologie
I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)

Hamburg

Dr. rer. nat. Oumou Maiga

Kumasi Center for Collaborative Research in Tropical Medicine (KCCR)

KNUST, Kumasi

Ghana

Prof. Dr. med. Florian Maurer

Ärztlicher Leiter Diagnostische Mykobakteriologie

Forschungszentrum Borstel, Borstel

Prof. Dr. med. Jürgen May

Leiter Abteilung Infektionsepidemiologie

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Prof. Dr. phil. nat. Dietrich Mebs

Eh. Institut für Rechtsmedizin

der Goethe Universität Frankfurt

Frankfurt

PD Dr. med. Peter Meißner

Allgemeinpädiatrie & Mukoviszidoseambulanz
Neonatologe, Päd. Intensivmedizin
Päd. Infektiologie, Tropenpädiatrie
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Ulm

Dr. rer. nat. Eva Mertens

Abteilung Infektionsepidemiologie

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Dr. med. univ. Johannes Mischlinger, PhD

Abteilung Klinische Forschung

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

20359 Hamburg

Dr. Ghyslain Mombo-Ngoma

Centre de Recherches Médicales de Lambaréné (CERMEL), Lambaréné, Gabun

Institut für Tropenmedizin, Universität Tübingen, Tübingen, Germany

Department of Tropical Medicine, Bernhard Nocht Institute for Tropical Medicine & I. Dep. of Medicine, University Medical Center Hamburg-Eppendorf, Hamburg

Dr. med. Andreas Montag

Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten und Allergologie

Hamburg

PD Dr. med. Henning Mothes

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

Universitätsklinikum Jena

Jena

Dr. med. Andreas Müller

Oberarzt Tropenmedizin

Tropenmedizinische Abteilung

Klinikum Würzburg Mitte gGmbH , Standort Missioklinik

Würzburg

Dr. med. vet. Thomas Müller

WHO Collaborating Centre for Rabies Surveillance and Research

Institut für molekulare Virologie und Zellbiologie

Friedrich-Loeffler-Institut

Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit

Greifswald - Insel Riems

Prof. Dr. rer. nat. Andreas Nitsche
Zentrum für Biologische Gefahren und Spezielle Pathogene ZBS 1

Hochpathogene Viren

Konsiliarlabor für Pockenviren

Robert Koch-Institut

Berlin

Dr. med. Till Omansen, PhD

Sektion Tropenmedizin
I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)
Hamburg

Dr. med. Tim Oqueka

Zentrum für Onkologie

II. Medizinische Klinik und Poliklinik

Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)

Hamburg

Dr. Tamara Phiri, MD

University of Malawi, College of Medicine

Blantyre, Malawi

PD Dr. med. Sven Poppert
Schweizerisches Tropen- und Public-Health-Institut

Basel, Schweiz

Dr. med. Rupert Pöschl

Facharzt für Anästhesiologie

Baunatal

Dr. med. Christiane Radt

Fachärztin für Innere Medizin
Hamburg

Prof. Dr. med. univ. Michael Ramharter

Leiter Abteilung Klinische Forschung, Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin und

Sektion Tropenmedizin, I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)

Hamburg

Dr. med. Dieter Reinel

Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Flottenarzt a.D.

Hamburg

Dr. med. Camilla Rothe

Abteilung für Infektions- und Tropenmedizin
LMU Klinikum der Universität München 
Campus Innenstadt

München

Dr. med. Helmut Salzer

Klinik für Lungenheilkunde

Kepler Universitätsklinikum GmbH, Med Campus III.

Linz, Österreich

Dipl.-Soz. Jörg Schaaber MPH

BUKO Pharma-Kampagne

Bielefeld

Dr. med. Guido Schäfer

Sektion Infektiologie
I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)

Hamburg

Prof. Dr. med. Jonas Schmidt-Chanasit
Leiter Arbeitsgruppe Arbovirologie

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Dr. med. Stefan Schmiedel

Sektion Infektiologie
I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)
Hamburg

Univ.-Prof. Dr. med. Erich Schmutzhard

Universitätsklinik für Neurologie

Innsbruck

Österreich

Prof. Dr. Esther Schnettler

Leiterin Arbeitsgruppe Molekulare Entomologie

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Prof. Dr. Matthias Seeler

IUBH International University of Applied Sciences

Bad Reichenhall

Waltraud Seitz

Laborreferentin Missionsärztliches Institut Würzburg

Würzburg

Dr. med. Jörg Siedenburg

Gesundheitsdienst (Ref. 106)

Auswärtiges Amt Berlin

Berlin

Prof. André Siqueira

Inistituto Nacional de Infectologia (INI)

Rio de Janeiro, Brasilien

Prof. Dr. med. August Stich 

Tropenmedizinische Abteilung

Klinikum Würzburg Mitte gGmbH

Standort Missioklinik

Würzburg

Dr. med. Tankred Stöbe

Mitglied Ärzte ohne Grenzen e.V. 

Berlin

Dr. med. Hinrich Sudeck

Internist/Tropenmediziner

Hamburg

Prof. Dr. med. Egbert Tannich

Leiter Abteilung Infektionsdiagnostik und Leiter Nationales Referenzzentrum für tropische Infektionserreger

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Prof. Dr. med. Dennis Tappe

Leiter Arbeitsgruppe Zoonosen

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Dr. med. Christian Timmann

Abteilung Klinische Forschung

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Hamburg

Dr. med. Andrea Vanegas-Ramirez

Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, Hamburg

Dr. med. Ulrich van Laak

Flottenarzt und Taucherarzt

Schifffahrtmedizinisches Institut der Marine

Kronshagen

Prof. Dr. med. Jan van Lunzen

Senior Global Medical Director

ViiV Healthcare

Brentford, UK

Dr. med. univ. Luzia Veletzky

Sektion Tropenmedizin
I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)
Hamburg

Dr. med. Christof Vinnemeier

Sektion Tropenmedizin
I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE)
Hamburg

Dr. Katie Wakeham

Brighton and Sussex University Hospital

UK

PD Dr. med. Martin W. Weber

Programme Manager

Child and Adolescent Health and Development

WHO Regional Office for Europe

Kopenhagen

Dänemark

Dr. rer. nat. Heide Weishaar

Center for International Health Protection

Robert Koch Institut

Berlin

PD Dr. med. Dominic Wichmann

Klinik für Intensivmedizin

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

Hamburg

Dr. med. Dorothea Wiemer

Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, Hamburg

Ao. Univ.-Prof. Dr. med. Stefan Winkler

Universität Wien

Wien

PD Dr. med. Timo Wolf

Infektiologie, Universitätsklinikum Frankfurt

Frankfurt am Main

Mustafa Yoldaş

Facharzt für Allgemeinmedizin

Hamburg

Dr. med. Winfried Zacher

Facharzt für Allgemeinmedizin

Bonn

PD Dr. med. Thomas Zoller
Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Infektiologie und Pneumologie
Charité - Universitätsmedizin Berlin

Berlin

 

Teilnahmegebühren und Registrierung

Die Teilnahmegebühren betragen 4.500,00 €

Die Einschreibegebühr beträgt 500,00 €, die auf die Gesamtgebühr von 4.500,00 € angerechnet wird. Nach Ihrer Online-Registrierung erhalten Sie eine Zahlungsaufforderung, die Einschreibegebühr ist sofort fällig, der Restbetrag muss bis zum 1. März 2022 bei uns eingegangen sein. Die Zahlungsbestätigung für den Gesamtbetrag erhalten Sie am Ende des Kursus.

Bei Nichtwahrnehmung des Teilnahmeplatzes besteht bei Abmeldung bis zum 1. März des jeweiligen Kursusjahres ein Anspruch auf Erstattung in Höhe von 300,00 € der Einschreibegebühr; bei späterer Abmeldung besteht kein Anspruch auf die Rückzahlung.

Anfahrt

Kontakt

Levke Harring

Administration

Dr. Benno Kreuels

Leitung

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Bernhard-Nocht-Str. 74
D-20359 Hamburg

Tel.: +49 40 42818-511
Fax.: +49 40 42818-512

Email: diplomkurs(at)bnitm.de

Tagungsort

Bernhard-Nocht-Institut für Tropen Medizin

Kursussaal

Bernhard-Nocht-Straße 74

D-20359 Hamburg