Forschung

Kontakt

Prof. Dr. med. Egbert TannichTel.: +49 40 42818-477
E-Mail: tannich(at)bnitm.de

Tigermücke auf deutschen Autobahnen

Die asiatische Tigermücke Aedes albopictus ist Überträger verschiedener tropischer Viruserkrankungen, insbesondere des Dengue-Fiebers. Sie hat sich im Zuge des internationalen Warenhandels von Asien über weite Teile der Welt ausgebreitet. Auch in einigen Ländern Europas südlich der Alpen ist sie mittlerweile beheimatet. 

Die Tigermücke, Aedes albopictus
Die Tigermücke, Aedes albopictus

Um Einschleppungen nach Deutschland frühzeitig zu erfassen, führen wir zusammen mit verschiedenen Kooperationspartnern seit April 2012 umfangreiche Überwachungsmaßnahmen durch. An möglichen Einfallspforten wie Flughäfen, Bahnhöfen und Autobahnen wurden Mückenfallen aufgestellt. An Autobahnraststätten fingen wir in den letzten beiden Jahren mehr als 40 Exemplare. Offenbar stammten sie aus Italien und kamen als blinde Passagiere mit dem Güterverkehr über die Schweiz und Österreich nach Deutschland, denn alle wurden entlang der Hauptverbindung-strecken zwischen Italien und Deutschland gefunden. Da 2013 neben erwachsenen Mücken auch Eigelege und Larven zu finden waren, sind weiterführende Überwachungs- und Bekämpfungs- maßnahmen erforderlich, um eine Ansiedlung und Ausbreitung von Aedes albopictus in Deutschland zu verhindern.   

Becker N. et al., Parasitol Res 2013, 112:1787-1190

Egbert Tannich und externe Kooperationspartner (s. Publikation)