Kumasi Centre for Collaborative Research in Tropical Medicine

Das Kumasi Centre for Collaborative Research in Tropical Medicine (KCCR) wurde basierend auf einem Staatsvertrag der Republik Ghana mit der Freien und Hansestadt Hamburg im Jahr 1997 gegründet. Zusammen mit dem Gesundheitsministerium und der Kwame Nkrumah University of Science and Technology (KNUST) in Ghana bildet das KCCR eine externe Forschungs- und Ausbildungseinrichtung des Bernhard Nicht Institut für Tropenmedizin. Es dient als Plattform für internationale Gesundheitswissenschaftler in Zusammenarbeit mit ghanaischen Partnern. Das KCCR wird vom BNITM  finanziert, aber gemeinsam mit der Universität Kumasi betrieben. Die derzeitigen Forschungsschwerpunkte sind Malaria, Buruli-Ulkus, Tuberkulose und Salmonell