Wirkstoffe entwickeln

Welche Medikamente und Impfstoffe sind am besten?

Neue Medikamente und Impfungen für Tropenkrankheiten kontrolliert prüfen

Für die Bekämpfung und Beherrschung von Epidemien sowie vernachlässigter Krankheiten werden neuartige Interventionen und Wirkstoffe dringend benötigt. Ziel ist es daher, die klinische Forschung und dafür benötigte Infrastrukturen am BNITM und den afrikanischen Partnerinstitutionen auszubauen

Grafi Arbeitsberich des BNITM
Die Entwicklung von Medikamenten und Impfungen - Das BNITM ist an verschiedenen Phasen der Werkstoffentwicklung, von der Grundlagenforschung bis zur Analyse, wie Medikamente optimal eingesetzt werden, intensiv beteiligt.

Zu diesem Zweck wird am BNITM ein entsprechendes Studienzentrum als Plattform etabliert. Hier sollen nach höchsten Qualitätsstandards klinische Forschung und Studien mit nationalen und internationalen Partnern durchgeführt werden. Das BNITM plant, vor allem die Forschungsaktivitäten in den Tropen zu erweitern. Wissenschaftlicher Fokus in dem Bereich wird die Medikamenten- entwicklung und Präventionsforschung zu Malaria sowie vernachlässigten Tropenkrankheiten sein. Zusätzlich entsteht ein klinischer Forschungsschwerpunkt im Bereich tropenrelevanter Viruserkrankungen. Die internationalen Forschungskollaborationen im Bereich Tropen- und Reisemedizin sollen intensiviert werden.

Die Reisemedizin gewinnt vor dem Hintergrund des zunehmenden internationalen Reiseverkehrs, vor allem auch in tropische Länder, immer mehr an Bedeutung. Ziel ist es, das BNITM als führendes Zentrum für die klinische Entwicklung evidenzbasierter reisemedizinischer Interventionen (Impfstoffe, Medikamente, Präventionsmaßnahmen) zu etablieren. Zur weiteren Profilbildung soll daher eine Professur für Reisemedizin eingerichtet werden.

Kontakt

  • Dr.  Eleonora Schoenherr
  • Wissenschaftsreferentin
  • Phone: +49 40 42818-269
  • Fax: +49 40 42818-265
  • Email: schoenherr@bnitm.de

Downloads