Mitteilungen

Europäisches Mobiles Labor bei Marburg-Virus-Ausbruch in Uganda

Das Europäische Mobile Labor (EMLab) wurde, als Modul des European Medical Corps, von der Europäischen Kommission für den Einsatz in einem Marburg-Virus-Ausbruch in Uganda, auf ein Hilfeersuchen der WHO hin, angefordert.

Das Europäische Mobile Labor (EMLab) wurde, als Modul des European Medical Corps, von der Europäischen Kommission für den Einsatz in einem Marburg-Virus-Ausbruch in Uganda, auf ein Hilfeersuchen der WHO hin, angefordert. Am 20. November 2017 reiste ein Team aus vier Wissenschaftlern nach Uganda, um in der Stadt Kapchorwa – zusammen mit der WHO, den nationalen Gesundheitskräften und Ärzte ohne Grenzen – ein Behandlungszentrum mit Diagnostik zu unterstützen. Es handelte sich um einen kooperativen Einsatz des BNITM mit den Centers for Disease Control and Prevention (CDC), Atlanta, USA.

Weitere Informationen:
https://eeas.europa.eu/delegations/uganda/36142/marburg-eu-medical-corps-and-mobile-lab-deployed-uganda_en

 

Das Bild zeigt ein weißes Zelt und Gepäck

©EMLab

Ansprechpartner

Prof. Dr. Stephan Günther

Abteilung Virologie

Telefon : +49 40 285380-547

Fax : +49 40 285380-931

E-Mail : guenther@bnitm.de

Dr. Martin Gabriel

European Mobile Lab

Telefon : +49 40 285380 932

E-Mail : emlab@bnitm.de

Dr. Eleonora Schönherr

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Telefon : +49 40 285380-269

E-Mail : presse@bnitm.de