Diagnostics

Diagnostic emergency service

For samples suspected to contain life-threatening haemorrhagic fever viruses, which may require extensive isolation measures, we offer a diagnostic emergency service. Laboratory results are generally communicated within six hours after arrival of the sample. The emergency service is available 24/7 via the telephone switchboard of the institute, tel. +49 (0)40 42818-0. Those samples are marked with an asterisk (*) in the order forms and must be announced to the BNITM virologist on duty beforehand via phone (tel. +49 171 2127900 or +49 160 8548436).

Hanta-Virus

Aktualisiertes Merkblatt „Wie vermeide ich Hantavirusinfektionen?“

Hantaviren sind in Deutschland inzwischen seit vielen Jahren als bedeutende Krankheitserreger bekannt. Die Hantaviruserkrankung ist in Deutschland meldepflichtig. Die Anzahl der gemeldeten Fälle zeigt klare räumliche und zeitliche Muster: In bestimmten Jahren kommt es zu Massenvermehrungen von Rötelmäusen, dem Reservoir des Puumala-Hantavirus, die zu einer erhöhten Infektionsgefährdung der Bevölkerung führen. Dieses Virus ist nur im südlichen und westlichen Teil Deutschlands gefunden worden. Ein zweites Hantavirus, das im östlichen und nördlichen Teil Deutschlands vorkommt, ist das mit der Brandmaus assoziierte Dobrava-Belgrad-Hantavirus.

Da für Hantaviren in Europa bisher keine zugelassenen Impfstoffe für den Menschen existieren, kommt der Vorbeugung sehr große Bedeutung zu. Das Merkblatt „Wie vermeide ich Hantavirusinfektionen?“, erarbeitet vom Robert Koch-Institut, Konsiliarlaboratorium für Hantaviren an der Berliner Charité, Julius Kühn-Institut, Bernhard Nocht-Institut für Tropenmedizin und Friedrich-Loeffler-Institut, wurde nun aktualisiert und steht zum Herunterladen zur Verfügung:

Zika Virus

If you worry about having or getting a Zika virus infection, please do not contact us, but your general practitioner or gynaecologist. We only perform basic research, diagnostic testing and do consulting for physicians.

More information about the Zika virus can be found on the websites of the European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) or the U.S. Centers for Disease Control and Prevention (CDC).

Contact

Bernhard Nocht Institute for Tropical Medicine

Laboratory Diagnostics, 

P. O. Box 50 06 40,

D-22706 Hamburg, Germany

Tel.: +49 40 42818-444

Suspected Viral Haemorrhagic Fevers
Tel.: +49 171 2127900

Fax: +49 40 42818-252
E-mail: labordiagnostik(at)bnitm.de

Consulting for physicians

Patients please contact your attending doctor.



Consulting for physicians

Bernd Noack, MD,
Board-Certified for Laboratory Medicine 

Philip Eisermann, MD,
Physician

Mo – Fr  9.00 am – 12.30 pm and 1.30 – 5.00 pm

Tel.: +49 40 42818-211
Fax: +49 40 42818-252
E-Mail: labordiagnostik(at)bnitm.de


Beratung für Ärzte

(Beratung zum Diagnostikverfahren)

Dr. med. Bernd Noack

Facharzt für Laboratoriumsmedizin

Dr. med. Philip Eisermann

Arzt in Weiterbildung

Mo – Fr 09:00 – 12:30 Uhr und 13:30 – 17:00 Uhr

Tel.: +49 40 42818-211
Fax: +49 40 42818-252
E-Mail: labordiagnostik(at)bnitm.de

Supervision

Prof. Egbert Tannich, MD,
Board-Certified for Microbiology and Infection Epidemiology

Prof. Stephan Günther, MD,
Board-Certified for Microbiology, Virology,  and Infection Epidemiology

Publications

Logos of ilac-MRA and DAkks